Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, September 2017
 
Broschüre «Ein Vermächtnis für Frauen» bestellen
 
Broschüre «Ein Vermächtnis für Frauen» bestellen

Die Frauenzentrale Zürich nimmt den Tag des Testaments am 13. September zum Anlass, um auf die neue Broschüre «Ein Vermächtnis für Frauen» hinzuweisen. Sind auch Ihnen die Rechte von Frauen seit jeher ein Anliegen? Setzen Sie sich für Frauenfragen ein oder helfen Sie mit, Frauen in Notsituationen zu unterstützen? In unserer Broschüre erfahren Sie, wie man Menschen und Organisationen auch ausserhalb der Familie begünstigen kann. Nutzen Sie Ihre Gestaltungsmöglichkeiten und verfassen Sie ein Testament. Dabei können Sie auch gemeinnützige Organisationen wie die Frauenzentrale begünstigen.

 

Wir freuen uns, wenn Sie die Broschüre bestellen. Sie finden darin auch viele Informationen zum Engagement der Frauenzentrale. Oder wünschen Sie ein persönliches Gespräch oder eine Rechtsberatung zum Thema? Dann kontaktieren Sie unsere Geschäftsführerin Sarah Müller.


 
Idyllische Büroräume im Herzen von Zürich
 
Idyllische Büroräume im Herzen von Zürich
Die Frauenzentrale Zürich vermietet per 1. März 2018 oder nach Vereinbarung eine Büroetage über 165 m2 am Schanzengraben 29 in Zürich, in der Nähe vom Paradeplatz. Miete/m2/Jahr: CHF 500.--. Die Büroetage mit Blick auf den Schanzengraben zeichnet sich durch folgende Ausstattung aus:

- helle Büroräume (165 m2) im 3. Stock

- zwei Toiletten

- Teeküche
- Parkett (erst drei Jahre alt)

- Lift
- zwei gedeckte Parkplätze können dazu gemietet werden


Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme mit der Geschäftsführerin Sarah Müller (Tel. 044 206 30 23).


 
Vorschau Anlässe – jetzt anmelden!
 
Vorschau Anlässe – jetzt anmelden!

13. September 2017: Frauengeschichten im Café Bernhard – mit Anne-Sophie Keller und Yvonne-Denise Köchli
Die Journalistinnen Anne-Sophie Keller (27) und Yvonne-Denise Köchli (63) lesen im Café Bernhard aus ihrem Buch «Iris von Roten. Eine Frau kommt zu früh – noch immer?». Wann: 18.30 Uhr. Wo: Café Bernhard, Sechseläutenplatz 1, 8001 Zürich. Kosten: Mitglieder CHF 20.-, Nicht-Mitglieder CHF 30.-, inkl. ein Getränk und Häppchen. Anmeldung: Hier.


6. November 2017: Digitale Fähigkeiten: Fit for Business 4.0 (NUR FÜR KOLLEKTIVMITGLIEDER)

Die Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet voran. Umso wichtiger ist es, die eigene Webseite zu optimieren. Die Frauenzentrale lädt ihre Kollektivmitglieder exklusiv in die Google-Zentrale ein. Dort erfahren Sie unter der Leitung von Trainerin Evelyn Leu (Lead Education Projects Google Switzerland & Austria), mit welchen Google Tools Sie das Besucherverhalten auf der eigenen Webseite kennenlernen können, um damit die Inhalte zu verbessern. Wann: 18.30 Uhr. Wo: Google Switzerland, Brandschenkenstrasse 110, 8002 Zürich. Anmeldung: Hier


 
Herzliche Gratulation, Elisabeth Joris
 
Herzliche Gratulation, Elisabeth Joris

Spricht man von feministischer Geschichte in der Schweiz, fällt sofort der Name Elisabeth Joris. Bereits vor über 30 Jahren gab die freischaffende Historikerin gemeinsam mit Heidi Witzig das Buch «Frauengeschichte(n). Dokumente aus zwei Jahrhunderten zur Situation der Frauen in der Schweiz» heraus. Das Buch ist noch heute das Grundlagenwerk feministischer Geschichte. Seither hat Elisabeth Joris zahlreiche Beiträge und mehrere Bücher – unter anderem «Brave Frauen, aufmüpfige Weiber» zu den Auswirkungen der Industrialisierung auf den Alltag und die Lebenszusammenhänge von Frauen – veröffentlicht. Elisabeth Joris, die aus dem Wallis stammt, jedoch seit über 50 Jahren in Zürich lebt, unterrichtete ein Berufsleben lang an einer Zürcher Mittelschule und forschte als Historikerin mit Schwerpunkt Frauen- und Geschlechtergeschichte im 19. und 20. Jahrhundert. Auch heute noch engagiert sich die «Zürcherin des Quartals» für Menschen und Gesellschaft. So setzt sie sich u.a. bei der «Stiftung für Erforschung der Frauenarbeit» für die Anerkennung und Aufwertung der Care-Arbeit ein. Derzeit sorgt Elisabeth Joris mit dem Verein «KlimaSeniorinnen», der mit einer Klage den Bund zu einer rascheren Umsetzung der Klimaziele verpflichten möchte, für Furore.

Mehr über Elisabeth Joris erfahren Sie in unserem Bulletin, das im Dezember erscheint. Interessiert? Dann lösen Sie heute noch heute ein Abo.

Sponsoring Zürcherin des Quartals: gebo Sozialversicherungen AG, Pfaffhausen


 
 Wir suchen eine Treuhänderin/Finanzfachfrau
 
Wir suchen eine Treuhänderin/Finanzfachfrau
Die Frauenzentrale Zürich sucht eine Treuhänderin/Finanzfachfrau als neue Vorstandskollegin. In dieser Funktion haben Sie grossen Einfluss auf die finanzielle und politische Agenda der Frauenzentrale. Sie beurteilen und steuern die Finanzplanung, Anlagestrategie, Abschlüsse und Budgets sowie die Liegenschaftsfinanzierung.

Für weitere Informationen über dieses ehrenamtliche Engagement wenden Sie sich bitte an die Präsidentin Andrea Gisler (Tel: 044 206 30 26). Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

 
Ticket-Verlosung für Buchvernissage im Literaturhaus Zürich
 
Ticket-Verlosung für Buchvernissage im Literaturhaus Zürich

«Unter der rauen Schale spürt man eine psychologisch wie literarisch sensible Erzählerin», schrieb Angela Schader in der NZZ über Ottessa Moshfeghs hochgelobtes Debüt «McGlue». In ihrem zweiten Roman «Eileen» hat Moshfegh beides noch gesteigert, das Kraftvolle und das Sensible: Sie beschreibt das Schicksal einer jungen Frau, Eileen Dunlop, die aus ihrer von Obsessionen und Gewalt geprägten Welt ausbrechen will, weg von ihrem paranoiden Vater, weg von der Arbeit in einer Vollzugsanstalt für jugendliche Straftäter. Doch das ist schwieriger als sie denkt … 
Weitere Infos: Hier.


Die Buchvernissage findet am 19. September im Literaturhaus Zürich statt. Wir verlosen fünf Mal zwei Freikarten. Melden Sie sich bis am 10. September unter zh@frauenzentrale.ch. Wir informieren die Gewinnerinnen am 11. September. Die Tickets können an der Abendkasse abgeholt werden. 


 
Veranstaltungshinweise

7. September 2017: Frauenrat Richterswil/Samstagern – Frauen informieren Frauen: «Reform Altersvorsorge 2020»

Andrea Gisler, Präsidentin der Frauenzentrale Zürich, moderiert die Podiumsdiskussion zur Reform der Altersvorsorge 2020. Mit dabei: Sylvia Locher (Präsidentin Pro Single Schweiz) und Priska Seiler Graf (Nationalrätin SP). Wo: Hotel Drei Könige, Kleiner Saal, Richterswil. Wann: 20.00 Uhr. Weitere Infos: Hier.


13. – 17. September 2017: Evangelische Gesellschaft des Kantons Zürich – St. Anna Forum: Frauen aus fünf Religionen feiern an fünf Abenden

Frauen und Frauengruppen aus den fünf grossen Religionen gestalten in der dritten September-Woche an je einem Abend eine Liturgie oder ein Ritual ihrer Religion. Dazu sind alle herzlich eingeladen, die gerne mitfeiern und sich auf Neues einlassen, auch Männer. Die jeweiligen Gastgeberinnen beziehen die Teilnehmenden in ihr Ritual, ihre Liturgie oder Meditation mit ein und übermitteln etwas von der Schönheit und vom Reichtum ihrer Tradition und von der Botschaft ihres Glaubens und Betens. Wann:  13./14./15. September, 19.00 Uhr, 16./17. September 2017, 18.00 Uhr. Wo: St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11, 8001 Zürich. Weitere Infos: Hier.


13. & 14. September 2017: NCCR MUST / RESOLV – Gender and Science Meeting 2017

Eine internationale Konferenz für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und alle, die an Geschlecht und Wissenschaft interessiert sind; organisiert von NCCR MUST und Excellence Cluster RESOLV. Expertinnen und Experten aus der Schweiz und Europa referieren über zentrale Themen und Initiativen, um der Ungleichheit der Geschlechter in den Naturwissenschaften zu begegnen. Was zeigt die Forschung über die Möglichkeiten von Frauen und Männern, die eine erfolgreiche wissenschaftliche Karriere anstreben? Gibt es Hürden in der Karriereentwicklung? Wie vereinen Männer und Frauen Familienleben und Wissenschaft? Was hat Geschlecht mit Physik und Chemie zu tun? Wo: ETH Zürich, Sonneggstrasse 3, ML Gebäude E12, Eingang Tannenstrasse. Weitere Infos: Hier.


14. September 2017: Frauen für den Frieden (WILPF) Schweiz – 100 Jahre Stockholmer Friedenskonferenz

Die in Bern im März 1915 abgehaltene Frauenkonferenz war Vorreiterin einer Reihe von Friedenskonferenzen, die unter dem Namen Zimmerwalder Bewegung bekannt wurden. Im Anschluss an die dritte Zimmerwalder Konferenz fand in Stockholm am 14. September 1917 eine Besprechung der sozialistischen Frauen statt. Was mit einer Frauenkonferenz begonnen hatte, endete zweieinhalb Jahre später auch wieder mit einer Frauenkonferenz. An der Veranstaltung wird die Bedeutung der Frauenkonferenzen und der Frauenbewegungen für den Frieden heute und morgen diskutiert, auch werden aktuelle Entwicklungen betrachtet. Wann: 18.00 Uhr. Wo: Frauenzentrum, Bremgartenstrasse 18, Roter Raum, Zürich. Weitere Infos: Hier.


14. September 2017: EWMD Switzerland – «Wie frau sich im Unternehmen nachhaltig in Szene setzt»
Neugierig mehr zu erfahren, wie Sie Ihre Ziele smarter erreichen? Wie Sie Karriere-Barrieren erkennen und ansprechen? Wie Sie das ‘Spiel’ durchschauen, es akzeptieren und für sich nutzen können? Oder wie Sie sich endlich von mentaler Selbstsabotage verabschieden? Melden Sie sich an für das Kurzseminar mit Ulrike Clasen, EWMD-Mitglied, Unternehmerin und Expertin für Führungskräfteentwicklung. Machen Sie den nächsten Schritt und erkennen Sie Ihre Stärken als Mehrwert. Wann: 18.30 – 21.00 Uhr. Wo: Hotel Crowne Plaza, Badenerstrasse 420, Zürich. Kosten: EWMD-Mitglieder CHF 15.-, Nicht-Mitglieder CHF 38.-, ewz-Mitarbeiterinnen kostenlos. Weitere Infos: Hier.


26. September 2017: Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich –  Biblio-Talk: Transkinder – gehen uns alle etwas an!

Transidentität bei Kindern und Jugendlichen ist für viele Fachleute im pädagogischen Umfeld ein noch unbekanntes Thema. Eliana Keller, Fachfrau Betreuung im Schulhort und Mutter eines 14-jährigen Transmädchens, und Tanja Martinez, Heilpädagogin und bei Transgender Network Switzerland (TGNS) für das Ressort Kinder und Jugendliche verantwortlich, geben Einblick in ihre Erfahrungen. Wann: 18.00 – 20.00 Uhr. Wo: Bibliothek zur Gleichstellung, Stadthaus, Stadthausquai 17, 8001 Zürich (4. Stock, Raum 429). Weitere Infos: Hier.

26. September 2017: Frauennetzwerk Zürcher Unterland – Vereinbarkeit   wie geht das?
Gemeinsam mit erfahrenen Politikerinnen wird darüber diskutiert, wie Frau es schafft, Beruf, Familie und politische Arbeit unter einen Hut zu bekommen. Mit dabei sind Yvonne Bürgin, 1. Vizepräsidentin des Kantonsrats Zürich (CVP), Ursula Fehr, Gemeindepräsidentin Eglisau (SVP) und Martina Schurter-Kaeser, Gemeinderätin Glattfelden (Grüne). Moderiert wird die Gesprächsrunde von Corine Turrini Flury, Journalistin. Wann: 19.30 Uhr. Wo: Im Mitteldorf 2, Gemeindesaal Niederweningen, 8166 Niederweningen. Weitere Infos: Hier.


26. September 2017: Verband Frauenunternehmen (VFU) – «Jour Fixe 2017: Jahrestagung für Unternehmerinnen»

Die 19. Ausgabe des «Jour Fixe – Jahrestagung der Unternehmerinnen» steht ganz im Zeichen des Leitmotivs für dieses Verbandsjahr: «Die Zukunft gestalten: Planen – Anpacken – Gewinnen.» Als Verband wollen wir die Zukunft aktiv mitgestalten und packen die Planung tatkräftig an. Der Jour Fixe vermittelt dazu einen ganzen Strauss an Impulsen, Inspirationen, Ideen, unkomplizierte Tipps zur Umsetzung, Erfahrungsaustausch und spannenden Begegnungen. Die Teilnahme lohnt sich für Sie auf alle Fälle. Wann: 9.00 – 18.00 Uhr. Wo: GDI Rüschlikon, Langhaldenstr. 21, Rüschlikon. Weitere Infos: Hier.


26. Oktober 2017: Frauenzentrale Zug – my USP – Frauen, die sich politisch engagieren wollen

Wie «verkaufen» wir Frauen uns, unsere Sachkenntnis und unsere Schaffenskraft? Wie unterscheide ich mich von anderen? Was macht mich besonders? Diese positiven Ansätze sind sehr persönlich und sollen mit Überzeugungskraft unter die Leute gebracht werden. Wie jede Frau ihre Unique Selling Proposition (USP) erkennt und optimal aufbereitet, das üben und lernen wir – unter der Leitung der Marketing-Fachfrau Susanna Fassbind. Wann: 19.00 – 21.00 Uhr, anschliessend Apéro. Kosten: CHF 50.-. Wo: Frauenzentrale Zug, Tirolerweg 8, 6300 Zug. Weitere Infos: Hier.


 
Anzeige
28. – 30. September 2017: Christina Weigl, Training & Coaching: «PERSÖNLICHE LEADERSHIP: Berufung – Führung – Sinn»

Zeit für eine klare Standortbestimmung oder prüfen einer Neuausrichtung? Im dreitägigen Seminar für Frauen erhalten Sie Selbstkenntnis über die eigene Mission respektive Berufung und Kernwerte. Sie erkennen Zusammenhänge von unbewussten Überzeugungen, Rollen-Erwartungen, Verhaltensmustern und deren Wirksamkeit. Sie entwickeln Potenziale der Intuition für Selbstvertrauen und Verantwortung. Die Wirkung: Ihre persönliche Ausstrahlung und ihr Charisma als Leader werden sichtbarer. Ablauf: Telefon-Coaching IST und Ziele, 3-Tage Training am See, 3 Monate Reflektion-Kicks, Telefon-Coaching Zielcheck. Wo: Hotel Vitznauerhof am See, Seestrasse 80, 6354 Vitznau. Weitere Infos: Hier.


 
Interfeminas

Die Stiftung Interfeminas unterstützt jedes Jahr Publikationen in Sachen Frauen- und Geschlechterforschung sowie Gleichstellung und feministische Zielsetzungen. Dieses Jahr erhalten zehn Publikationen Förderbeiträge. Möchten Sie wissen, welche? Dann stöbern Sie hier auf der Webseite. 


Gertrud Heinzelmann war eine Vorkämpferin für die Gleichstellung von Frauen in Kirche und Gesellschaft. Als Mitglied bedachte sie die Frauenzentrale Zürich mit einem Legat zur Errichtung der Stiftung Interfeminas. Weitere Infos: Hier.


 
Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
zh@frauenzentrale.ch
Telefon 044 206 30 20

Montag bis Freitag von 08:30 bis 11:30 Uhr
Postkonto 80-4343-0

Mein Profil anpassen | Aus Newsletter austragen