Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, April 2017
 
Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

Verfolgen Sie unsere Aktivitäten auf Facebook und Twitter - wir freuen uns auf möglichst viele Followers!


 
Anlässe Vorschau
 
Anlässe Vorschau

18. Mai 2017: GV 2017, Zunfthaus zur Schmiden

Gemeinsam blicken wir auf ein bewegtes und erfolgreiches Vereinsjahr mit verschiedenen Neuerungen zurück. Es ist uns eine Ehre, dass Regierungsrätin Carmen Walker Späh eine Grussbotschaft überbringen wird.  Die GV ist der ideale Ort, um sich auszutauschen - sowohl beim Apéro als auch beim anschliessenden fakultativen Nachtessen (Fleisch/Vegi:
CHF 54.- / CHF 43.-). Für Unterhaltung sorgt die Kabarettistin Uta KöbernickWann: 17.30-19.00 Uhr, danach Apéro und Nachtessen. Wo: Zunfthaus zur Schmiden, Marktgasse 20, Zürich. Online-Anmeldung: hier


3. Mai 2017: Frauengeschichten mit Simone Meier, Café Bernhard - ANMELDEFRIST LÄUFT MORGEN AB!

Die Frauenzentrale plant zwei Mal pro Jahr Lesungen mit verschiedenen Autorinnen. Wir beginnen mit der Schweizer Journalistin und Autorin Simone Meier. Sie liest aus ihrem neuen Roman «Fleisch». Ein lustvoller, lustiger Liebesroman über Menschen, die mit dem Jungsein und dem Älterwerden kämpfen. Und damit, dass ihre Fantasie die Realität um Längen schlägt. Doch dann geschehen Dinge, die hätten selbst sie sich niemals vorgestellt… Wann: 18.30-20.30 Uhr. Wo: Café Bernhard. Kosten: CHF 30.-, inkl. ein Getränk und Häppchen. Anmeldung: Hier.


Datum vormerken!
20. Juni 2017: Freiwilligenarbeit bei Flüchtlingsfrauen

Unsere Zürcherin des Quartals, Vanja Crnojević, flüchtete im Alter von zwölf Jahren mit ihrer Familie in die Schweiz. Heute setzt sie sich mit viel Mut und Disziplin für Menschen ein, die auf der Flucht sind. Dafür gründete sie in der Schweiz die Hilfsorganisation Borderfree Association. Vanja Crnojevic berichtet an unserem Anlass über ihr Engagement für Flüchtlinge. Im anschliessenden Gespräch mit der Präsidentin Andrea Gisler und einer AOZ-Mitarbeiterin geht es darum herauszufinden, wie Flüchtlingsfrauen geholfen werden kann - bei uns in der Schweiz und in den Heimatländern. Wann: 18.30-21.00 Uhr. Anmeldung und weitere Infos folgen.


 
Bulletin: Digitalisierung in der Arbeitswelt
 
Bulletin: Digitalisierung in der Arbeitswelt

Industrie 4.0, Arbeit 4.0 - das sind Begriffe, die seit Jahren in Medien, Wissenschaft und Gesellschaft diskutiert werden. Dahinter steckt ein grundlegender Wandel der Arbeitswelt durch die Digitalisierung, auch "vierte industrielle Revolution“ genannt. Worüber allerdings kaum diskutiert wird, sind die Geschlechteraspekte dieses Wandels. Die Frauenzentrale setzt sich im nächsten Bulletin, das vor den Sommerferien erscheint, mit der Frage auseinander, was die Digitalisierung der Arbeitswelt für die Frauen bedeutet.


An unserem Bulletin interessiert? Dann werden Sie Mitglied oder lösen Sie hier ein Bulletin-Abo! Oder sind Sie an einem Inserat interessiert? Hier finden Sie unsere Insertionspreise.


 
Stiftung Interfeminas fördert Ihre Publikation
 
Stiftung Interfeminas fördert Ihre Publikation
Gertrud Heinzelmann war eine Vorkämpferin für die Gleichstellung von Frauen in Kirche und Gesellschaft. Als Mitglied bedachte sie die Frauenzentrale Zürich mit einem Legat zur Errichtung der Stiftung Interfeminas. Die Stiftung fördert Publikationen in Sachen Frauen- und Geschlechter-forschung sowie Gleichstellung und feministische Zielsetzungen.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann informieren Sie sich unter www.stiftung-interfeminas.ch, ob Ihre geplante Publikation alle Kriterien erfüllt – und stellen Sie bis spätestens 31. Mai 2017 Ihr Gesuch. Bitte beachten Sie, dass Gesuche nur via Online-Formular akzeptiert werden.

 
Verlosung Kino-Tickets "Denial"
 
Verlosung Kino-Tickets "Denial"

«Denial» ist authentisches Kino voller Spannung und Emotionen. Das auf einer wahren Geschichte basierende Gerichtsdrama erzählt vom aufsehenerregenden Prozess, von Zivilcourage und dem Unterschied zwischen Fakten und Meinungen - ein hochaktuelles Thema in Zeiten der Diskussionen um «Fake News». Der Film von Regisseur Mick Jackson und Star-Drehbuchautor David Hare («The Reader») beeindruckt mit Detailtreue, einer herausragenden Inszenierung und tollen Schauspielern und Schauspielerinnen - wie die «Oscar»-Preisträgerin Rachel Weisz in der Rolle der mutigen Kämpferin für Menschenwürde. Hier geht es zum Trailer.


Wir verlosen fünf Mal zwei Freikarten. Melden Sie sich bis am Freitag, 26. April unter
zh@frauenzentrale.ch. Die Tickets werden am gleichen Tag via A-Post verschickt. Kinostart: 4. Mai 2017.


 
Veranstaltungshinweise

27. April 2017: Jahresversammlung WILPF Schweiz - Feministische Friedenspolitik in Zeiten von Anschlägen, Giftgas und Bombenhagel – ein Rückblick mit Ausblick

Die (feministische) Historikerin und Buchautorin Elisabeth Joris im Gespräch mit den jungen Feministinnen Léa Burger und Christina Klausener. Frauen-Feminismus-Emanzipation – damals und heute. Wo stehen Frauen in der Friedensarbeit heute? Was hat sich verändert? Was können wir von historischen Forschungsergebnissen lernen? Wo sind unsere grössten Chancen/Möglichkeiten?

Wann: 18.00 Uhr. Wo: Gartenhofstrasse 7, Zürich. Weitere Infos: Hier.


3. Mai 2017: SKO - Ladies Night: Frauen an Bord! Dialog auf der Brücke
Das Potential an weiblichen Führungskräften wird nicht ausgeschöpft, obwohl eine grössere Vertretung von Frauen in den Führungsgremien zu einer besseren Performance der Unternehmung führt. Eine Verbesserung kann nur in Kooperation mit Männern erreicht werden. Es braucht einen Dialog auf Augenhöhe! Diskussion unter anderem mit Prof. Dr. Sita Mazumder und mit der Juristin Zita Küng als Moderatorin. Wann: 18.00 –21:00 Podium und Apéro riche. Wo: ZKB Josefstrasse Zürich. Weitere Infos: Hier.


4. Mai 2017: Verband Frauenunternehmen - Workshop "Die Zukunft des Banking ist Digital, Mobil und Automatisiert"

Anstehende Änderungen im Zahlungsverkehr machen das Thema aktuell. Verschiedene Expertinnen und Experten der Zürcher Kantonalbank informieren uns über die anstehenden Entwicklungen und Auswirkungen für unsere Unternehmen, zeigen uns die wichtigsten Möglichkeiten des digitalen Banking und geben uns konkrete Tipps und Tricks für die optimale und sichere Nutzung. Auch als Kundin einer anderen Bank profitieren Sie von dem vermittelten Know-How. Wann: 09.00-10.30 Uhr. Wo: Atrium der Zürcher Kantonalbank, Bahnhofstrasse 9, 8001 Zürich. Weitere Infos und Anmeldung: Hier.


18. Mai 2017: Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich - Sind Regenbogen-Eltern die besseren Eltern?

In der Schweiz leben bis zu 30'000 Kinder in sogenannten «Regenbogenfamilien». Eltern in Regenbogenfamilien können keine rechtliche Elternschaft begründen. Wie wirkt sich das auf das Wohlbefinden der Familien aus? Welche Herausforderungen stellen sich im Umgang mit der Schule? Brauchen Kinder eine Mutter und einen Vater? Die Fachstelle lädt anlässlich des International Family Equality Day (IFED) und des International Day Against Homophobia and Transphobia (IDAHOT) gemeinsam mit dem Dachverband Regenbogenfamilien zu einem Podiumsgespräch. Es diskutieren: Andrea Büchler (Professorin für Privatrecht, Universität Zürich) Katja Irle (Autorin «Das Regenbogen-Experiment», Heidi Simoni (Psychologin, Leiterin Marie Meierhof Institut für das Kind) und Martin della Valle (Co-Präsident Dachverband Regenbogenfamilien) Moderation: Christina Caprez, Journalistin und Soziologin. Wann: 18.30-20.30 Uhr mit anschliessendem Apéro. Wo: Kulturmarkt, Aemtlerstr. 23, 8003 Zürich. Weitere Infos: Hier.


 
Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
zh@frauenzentrale.ch
Telefon 044 206 30 20

Montag bis Freitag von 08:30 bis 11:30 Uhr
Postkonto 80-4343-0

Mein Profil anpassen | Aus Newsletter austragen