Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, Dezember 2016
 
Unsere Geschäftsstelle bleibt über die Festtage vom 23. Dezember 2016 bis 6. Januar 2017 geschlossen. Das Frauenzentrale-Team bedankt sich für die rege Unterstützung 2016 und wünscht Ihnen frohe Festtage und ein gutes neues Jahr!

 
Rückschau: 13. Dezember - Mitgliederanlass "Frauen im Sport"
 
Rückschau: 13. Dezember - Mitgliederanlass "Frauen im Sport"

Am Dienstag, 13. Dezember, fand im Letzigrund-Stadion unser letzter Mitgliederanlass 2016 zum Thema "Frauen im Sport" statt. Als Expertinnen eingeladen waren die SRF- Sportmoderatorin Steffi Buchli und die Fussballerin Barla Deplazes. Sie sprachen mit der Präsidentin Andrea Gisler über die Gründe, weshalb der Spitzensport immer noch eine Bastion der Männer ist und was sich ändern müsste. Lesen Sie hier nach, was Steffi Buchli und Barla Deplazes zum Thema "Frauen im Sport" zu sagen haben.

Die Bilder zum Anlass finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns auf möglichst viele Likes.


 
Vorschau Anlässe 2017
 
Vorschau Anlässe 2017

Tragen Sie sich die Daten für die kommenden Veranstaltungen schon heute in Ihre Agenda ein.


18. Januar - Neumitglieder-Apéro
Wir sind stolz auf unsere rund 130 neuen Mitglieder, die wir zum Kennenlernen auf unsere Geschäftsstelle einladen. Wann: 17.00-19.30 Uhr. Wo: Am Schanzengraben 29, 8002 Zürich. Anmeldung: hier.


8. März - Tag der Frau im Papiersaal Sihlcity
Regelmässig kommen rund 200 Frauen in den Papiersaal, um mit uns den Tag der Frau zu feiern. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm.


18. Mai - GV im Zunfthaus zur Schmiden
Als besonderer Höhepunkt wird Carmen Walker Späh als langjähriges Mitglied der Frauenzentrale die Grussbotschaft des Regierungsrats überbringen.


Weitere Infos zu allen Veranstaltungen folgen auf unserer Webseite www.frauenzentrale-zh.ch.


 
Unterstützen Sie uns bei unserem Engagement
 
Unterstützen Sie uns bei unserem Engagement

"BERATEN BEWEGEN BEWIRKEN", das ist seit über 100 Jahren das Motto der Frauenzentrale Zürich. Im laufenden Jahr profitierten über 500 Frauen von unseren Beratungs- angeboten, darunter viele Frauen in schwierigen Situationen. Ob bei Fragen zur Altersvorsorge, rechtlichen Abklärungen bei einer Scheidung oder für das Erarbeiten eines persönlichen Budgets – unsere Beraterinnen wissen Rat. Im November nahmen über 200 Frauen an unserer Frauentagung 2016 mit dem Motto "Vorwärts kommen in Politik und Arbeitswelt" teil. Zudem war die Frauenzentrale - wie immer - auch politisch engagiert: Dank unserem Mentoring-Programm bekamen 2016 zehn junge Frauen die Chance, einen Blick hinter die Politkulissen zu werfen. Dies sind nur drei Beispiele zum unermüdlichen Engagement der Frauenzentrale Zürich. Als privater Verein finanzieren wir uns zum grössten Teil aus eigenen Mitteln, weshalb wir auf wohlwollende Spenderinnen angewiesen sind.


Es hilft uns sehr, wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen (Spendenkonto: PC 80-4343-0). Mit gutem Gewissen Steuern sparen – mit einer Spendenbestätigung der Frauenzentrale. Weitere Infos: hier.



 
Frauenzentrale sucht Vorstandsmitglied
 
Frauenzentrale sucht Vorstandsmitglied


Haben Sie Zeit und Motivation, sich für Frauenthemen einzusetzen? Die Frauenzentrale Zürich sucht eine neue Vorstandskollegin für das Ressort Juristische Projekte und Vernehmlassungen. In dieser Funktion erarbeiten Sie Vernehmlassungen zu frauenspezifischen Themen. Sie sind Teil des grössten Frauen-Dachverbandes im Kanton Zürich und arbeiten mit einem engagierten Team zusammen.


Weitere Informationen über dieses ehrenamtliche Engagement bekommen Sie bei der Präsidentin Andrea Gisler (andrea.gisler@frauenzentrale.ch, Tel: 044 206 30 26). Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!



 
Für Kurzentschlossene - Verlosung Kinotickets!
 
Für Kurzentschlossene - Verlosung Kinotickets!

In «Paula» erzählt Christian Schwochow von der hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau Paula Modersohn-Becker. Sie gilt heute als eine der bedeutendsten Kunstschaffenden des frühen Expressionismus. In der Hauptrolle glänzt die mit «Feuchtgebiete» bekannt gewordene Carla Juri. Voller Sinnlichkeit, mit zartem Humor und spielerischer Leichtigkeit ist «Paula» auch die Geschichte einer grossen, leidenschaftlichen Liebe. Die Konflikte, an denen die Liebenden zu scheitern drohen, haben heute - ein Jahrhundert später - nichts an Aktualität verloren. 

Wir verlosen fünf Mal zwei Freikarten. Melden Sie sich bis am Montag, 19. Dezember, unter zh@frauenzentrale.chDie Tickets werden am 20. Dezember mit A-Post verschickt. Kinostart: 22. Dezember 2016.


 
Veranstaltungshinweise

2. Januar 2017: Gesellschaft zu Fraumünster - Verkauf Neujahrsblatt
Das Neujahrsblatt 2017 der Gesellschaft zu Fraumünster ist Maria Fierz (1878–1956) und Katharina von Zimmern (1478–1547) gewidmet, zwei herausragenden Frauenpersönlichkeiten, die für Zürich Bedeutendes geleistet haben. Maria Fierz war von 1917 bis 1944 Präsidentin der Frauenzentrale. Herausgegeben wird das Neujahrsblatt in der Wasserkirche, verbunden mit einem Umtrunk. Der Preis für das Werk beträgt am Herausgabetag CHF 30.-, später CHF 35.- plus Versandkosten. Wann: 10.00-12.00 Uhr. Wo: Wasserkirche Limmatquai 31, 8001 Zürich. Weitere Infos: hier.


18. Januar 2017: Verband Frauenunternehmen - Solopreneurabend in Zürich

Verschaffen Sie sich einen Einblick in die Arbeitsweise der Solopreneure. Menschen mit auf Wachstum ausgerichteten Smart Business-Geschäftskonzepten inspirieren Sie mit ihren Erfolgsgeschichten.

Der Vortrag von Dr. Barbara Eisenbart (Smart Business Swiss), - sie ist Unternehmerin und Hochschuldozentin im Fachgebiet Entwicklung neuer Geschäftsfelder, Innovation und Strategie - dauert eine Stunde. Danach Netzwerkplausch: Austausch mit Gleichgesinnten und Treffen potenzieller Geschäftspartnerinnen – Visitenkarten bitte mitbringen! Wann: 18.00-20.00 Uhr. Wo: GRIS – Alliance des Créateurs Suisses, Europaallee 33, Zürich, 8004. Weitere Infos: hier.

19. Januar 2017: Fachstelle Gleichstellung der Stadt Zürich - Biblio-Talk: "AfroSchweizerinnen im Gespräch"

Den ersten BiblioTalk im neuen Jahr veranstaltet die Fachstelle in Zusammenarbeit mit Black*She, dem neuen Netzwerk Schwarzer Frauen in der Deutschschweiz. Liliane Waldner, Serena O. Dankwa, Jovita Pinto und Joyce Kalumba geben Einblick in ihr Leben als AfroSchweizerinnen: vier Aktivistinnen, vier Altersgruppen, vier Geschichten der Schwarzen Schweiz. Wann: 18.00-20.00 Uhr. Wo: Stadthaus, Bibliothek zur Gleichstellung (4. Stock, Raum Nr. 429), Stadthausquai 17, 8001 Zürich. Weitere Infos: hier.


24. Januar 2017 - Verband Frauenunternehmen - Neujahrsapéro Verband: Perfekte Schuhe für die unabhängige Frau

Der Verband Frauenunternehmen freut sich, den Neujahrsapéro mit einem spannenden Thema zu bereichern. Dieses Mal sind Andy Jllien Shoes zusammen mit Cakefriends die Gastgeber. Was steckt hinter dem Geheimnis der bequemsten eleganten Damenschuhe? Der globale Repräsentant erklärt uns an diesem Abend, was die ausgeprägte Identität und Qualität der Marke Thierry Roboten auszeichnet. Mitglieder und solche, die es werden wollen, sind willkommen! Kosten: Mitglieder gratis, Nicht-Mitglieder CHF 20.-. Wann: 18.00-20.00 Uhr. Wo: Andy Jllien Shoes, Torgasse 6, 8001 Zürich. Weitere Infos: Hier.


24. Januar 2017: EWMD Schweiz - Cross Mentoring - eine Investition in (D)eine Zukunft
Cross-Mentoring ist ein überbetriebliches Personalentwicklungsprogramm. Es richtet sich an Frauen, die bereits erste berufliche Schritte absolviert haben und nun ihrer Karriere einen zusätzlichen Schub geben wollen. Das Ziel von Cross-Mentorings ist es, die Führungskompetenzen zu erweitern, Aufstiegschancen in höhere Führungspositionen zu steigern und in ein Netzwerk von Expertinnen und erfolgreichen Managerinnen einzusteigen, auf das die Frauen jederzeit zurückgreifen können. Wann: 18.00-20.00 Uhr. Preis:  Mitglieder CHF 15.-, Nicht-Mitglieder: CHF 38.-. Wo: Hotel Crowne Plaza, Badenerstrasse 420, 8040 Zürich. Weitere Infos: hier.

10. Februar 2017: Frauenverein Wettswil – Synagogen in der Schweiz: Baugeschichtlicher Vortrag mit Nachtessen

Dr. Ron Epstein-Mil, Architekt und Autor des Buches „Die Synagogen der Schweiz“, wird über ein eher unbekanntes Kapitel der schweizerischen Baukultur berichten. Er führt in die Architektur- und Kulturgeschichte der jüdischen Bauten ein und gibt einen Einblick in ihre identitätsstiftende Funktion vor dem Hintergrund der erstrebten Integration der jüdischen Bevölkerung der Schweiz. Im Anschluss an das Referat gibt es ein vegetarisches Nachtessen, an dem auch Dr. Ron Epstein-Mil teilnehmen wird. Gäste sind herzlich willkommen. Wann: 18.30 – ca. 22.00 Uhr. Wo: Reformierte Kirche Wettswil, Husächerstrasse 10, 8907 Wettswil. Kosten:  Mitglieder CHF 25.-, Nichtmitglieder CHF 35.-, inkl. Abendessen, ohne Getränke. Weitere Infos: www.frauenvereinwettswil.ch


 
Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
zh@frauenzentrale.ch
Telefon 044 206 30 20

Montag bis Freitag von 08:30 bis 11:30 Uhr
Postkonto 80-4343-0

Mein Profil anpassen | Aus Newsletter austragen