Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, Oktober 2016
 
Jetzt anmelden, letzte Plätze: Frauentagung 2016
 
Jetzt anmelden, letzte Plätze: Frauentagung 2016

Nicht vergessen: Anmeldeschluss für die Frauentagung 2016 ist bereits nächsten Dienstag, am 18. Oktober.


Als Teilnehmerin können Sie sich von Top-Frauen Impulse holen und Strategien kennen lernen für das eigene Engagement. In 24 Workshops – vom professionellen Auftreten vor der TV-Kamera über Crowdfunding bis hin zu Themen wie Nachhaltigkeit in der Finanzwelt, Altersvorsorge oder Lohnverhandlungen – lässt sich an den persönlichen Kompetenzen feilen. 


Hier finden Sie das Programm. Melden Sie sich hier noch heute an! Wir freuen uns auf viele Anmeldungen und eine anregende Tagung!


 
13. Dezember - Mitgliederanlass mit Steffi Buchli im Stadion Letzigrund
 
13. Dezember - Mitgliederanlass mit Steffi Buchli im Stadion Letzigrund

Merken Sie sich das Datum vor - am 13. Dezember findet im Stadion Letzigrund unser letzter Mitglieder-Anlass im Jahr 2016 statt. Das Thema: «Frauen im Sport: 1:0 gewonnen und trotzdem verloren?» 


Im 19. Jahrhundert wurde den Frauen das Sporttreiben verwehrt. Die weiblichen Fortpflanzungsorgane könnten beschädigt werden, so die Begründung. Heute haben die Frauen zwar aufgeholt – sie spielen auf Profi-Ebene Fussball, Boxen und Skispringen –, doch der Spitzensport ist immer noch eine Bastion der Männer geblieben. Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern blieben bestehen. Doch warum sind Frauen im Spitzensport im Abseits? Weshalb die eklatante Gehaltsunterschiede? Warum so wenige Trainerinnen, Funktionärinnen und Journalistinnen im Spitzensport? Und: Wie lebt es sich als Spitzensportlerin in der Schweiz? Kann man davon leben? 


Die Sportmoderatorin Steffi Buchli und eine Schweizer Nationalspielerin werden im Gespräch mit der Präsidentin Andrea Gisler Antworten auf diese spannenden Fragen liefern. Weitere Infos folgen bald auf unserer Webseite.


 
Petra Volpe ist die neue Zürcherin des Quartals
 
Petra Volpe ist die neue Zürcherin des Quartals

«Die Zukunft ist weiblich» steht auf einem der vielen Spruchbanner auf der Münsterbrücke in Zürich. Die Frauen skandieren: «Frauenrecht ist Menschenrecht.» So sah und tönte es am Film-Set, als das Frauenzentralen-Team Petra Volpe beim Dreh zu ihrem neuen Film «Die Göttliche Ordnung» besuchte. Nach «Traumland» und «Heidi» steht auch im neusten Spielfilm von Petra Volpe eine Frau im Vordergrund. Der Film «Die Göttliche Ordnung» – eine Komödie zum Frauenstimmrecht – kommt 2017 im Kino. 


Das grosse Interview mit der neuen Zürcherin des Quartals können Sie in unserem nächsten Bulletin nachlesen. Herzliche Gratulation an Petra Volpe. 


 
Vernehmlassung über die Anpassungen des Ausländergesetzes
 
Vernehmlassung über die Anpassungen des Ausländergesetzes

Die Frauenzentrale Zürich hat sich am Vernehmlassungs-verfahren über die Anpassungen des Ausländergesetzes (AuG) beteiligt. 

- Die Frauenzentrale Zürich befürwortet, dass Ausländerinnen, die sich in der Schweiz prostituieren und dabei Opfer von körperlicher, psychischer oder sexueller Gewalt werden, die Möglichkeit erhalten, eine vorübergehende Aufenthalts-bewilligung und eine Rückkehrhilfe zu beantragen. 

- Die Frauenzentrale befürwortet, dass illegalen Prostituierten aufenthaltsrechtlich ermöglicht wird, ihre Rechte als Opfer in der Schweiz wahrzunehmen, ohne dass sie wegen Verstosses gegen ausländerrechtliche Bestimmungen strafrechtlich belangt werden, wenn sie Strafanzeige gegen ihre Peiniger erstatten.


Lesen Sie
hier unsere Vernehmlassung vom 13. Oktober zu den Anpassungen des Bundesgesetzes über die Ausländerinnen und Ausländer.


 
Neues Bulletin zum Thema Single
 
Neues Bulletin zum Thema Single

Während 1970 erst 22 Prozent der Haushalte von nur einer Person bewohnt wurden, sind es mittlerweile über 40 Prozent. Unbeeindruckt von der Realität und einer Scheidungsquote von über 40 Prozent steht immer noch das Ehemodell im Vordergrund – nicht nur in der Politik, sondern auch in der Werbung. Was «Singles» darüber denken, ob sie sich benachteiligt fühlen oder ihr Single-Leben umso mehr geniessen, können Sie in unserem nächsten Mitglieder-Magazin nachlesen.


Werden Sie Mitglied oder lösen Sie hier ein Bulletin-Abo!


 
Veranstaltungshinweise

25. Oktober 2016: FOKA - Oktober-Forum: „Pythagoras im Kochtopf"

Die Teilnehmerinnen begeben sich auf eine numerologische Reise mit Christine Bengel und wandeln auf den Spuren der 9 Archetypen und ihrem Ess- und Genuss-Verhalten. Die Referentin gehört mit ihrem psychologischen Hintergrundwissen zu den bekanntesten Numerologen Europas. Wann: 18.15 Uhr fakultatives Nachtessen,  ab 20.00 Uhr Forum. Wo: Hotel Glärnischhof, Claridenstrasse 30, Zürich. Preis: Gästebeitrag CHF 25.-, Nachtessen CHF 39.-. Weitere Infos und Anmeldung: Hier.


3. November 2016: Verband Frauenunternehmen - Unternehmerinnen-Treff in Affoltern a.A. - Fokus: Kreativität & Business
Kreativität (lat. creare) steht für etwas erfinden, neu schöpfen, etwas erzeugen oder herstellen. Eine weitere Bedeutung (lat. crescere) ist, etwas geschehen und wachsen lassen. Unternehmerisches Handeln ist also auch ein kreativer Prozess. Welche Erfahrungen bringen Unternehmerinnen mit? Wie wird gestaltet und gelebt? Was ist die Resonanz? Diese Fragen stellt Silvia Suter, Geschäftsführerin und Wirkerin von wirkwork ihren Gästen. Wann: 18.00-20.00 Uhr. Wo: wirkwork GmbH, Seewadelstrasse 5, Affoltern am Albis. Kosten: CHF 10.- für Mitglieder und CHF 15.- für Gäste. Weitere Infos und Anmeldung: Hier.

5. November 2016: Fachstelle für Gleichstellung Stadt Zürich - Fachtagung - Gewaltige Liebe  "Prävention von Gewalt in jugendlichen Liebesbeziehungen"
Die Tagung widmet sich einerseits dem Ausmass, den Erscheinungsformen und Risikofaktoren von Gewalt in jugendlichen Liebesbeziehungen. Andererseits thematisiert sie deren Zusammenhang mit Geschlechterstereotypen. Im Zentrum steht die Prävention: Es werden Handlungsansätze und verschiedene Projekte vorgestellt, darunter insbesondere das von der Fachstelle lancierte Pilotprojekt «Herzsprung – Freundschaft, Liebe, Sexualität ohne Gewalt». Die Tagung richtet sich an alle Fachpersonen aus Schule, Familie oder Freizeit. Wann: 8.30-16.30 Uhr. Wo: PH Zürich, Lagerstrasse 2, Zürich / Gebäude LAA. Weiter Infos: Hier.


8. November 2016: Women’s Business Supper - «Gemeinsam können wir was bewegen»

Nach einem Apéro und einem inspirierenden Key Note Referat geniessen Sie ein 3-Gänge-Menu, wobei etablierte Entscheidungsträger als Tischherren die moderierte Tafelrunde jedes Tisches bereichern. Die Teilnehmerinnen wechseln bei jedem der drei Gänge den Tisch, damit sie im Verlaufe des Abends nebst drei Entscheidungsträgern auch möglichst viele neue Tischnachbarinnen kennenlernen. Während jedem Gang wird eine spezifische Fragestellung, welche von einer ausgewählten Moderatorin – u.a. Andrea Gisler und Sarah Müller von der Frauenzentrale Zürich –  am Tisch angestossen wird, diskutiert. Wann: 17.00-22.00 Uhr. Wo: Hotel Park Hyatt, Zürich. Weitere Infos und Anmeldung: Hier.  


9. November 2016: Odd Fellows Switzerland - Einladung Gästeloge

Einladung zur Gästeloge der Frauenloge Nr. 5 Felix und Regula Zürich. Der Gastreferent Max Dietrich und seine Frau Margrit machten sich auf, die Welt und ihre Bewohner kennen zu lernen. Mit einem selbst kreierten Wohnmobil bereisten sie sieben Jahre lang mehrere Kontinente und erlebten dabei viel Aussergewöhnliches. Vor dem Gastreferat gibt es einen Apéro, danach gemeinsames Nachtessen. Wann: 18.00 Uhr. Wo: Felix und Regula Loge Nr. 5, Falkenstrasse 23, Zürich. Kosten: CHF 25.- für Nachtessen, ohne Getränke. Weitere Infos: Hier.


17. November: Buchtaufe "Die Brückenbauerin - Die Geschichte und die Geschichten der Hélène Vuille" von Helene Arnet

Das Buch erzählt vom Werdegang von Hélène Vuille, der es immer wieder gelingt, tiefe Gräben zu überwinden und fremde Welten zu verbinden.Von einer Frau, die unablässig Brücken baut, weil sie der Überzeugung ist, dass sich viel Leid vermeiden ließe, wenn die Menschen ohne Berührungsängste aufeinander zugehen würden. An der Buchtaufe spricht Hélène Vuille mit Frank Baumann. Nach der Taufe folgt ein Apéro. Wann: 19.30 Uhr. Wo: Im Üdiker-Huus, Zürcherstrasse, Uitikon. Weitere Infos: Hier.


28. November: F-info - Altersvorsorge in der Krise

Sind AHV/BVG und die dritte Säule noch zu retten - gibt es für die Jungen noch eine verlässliche Altersvorsorge? Wie bewältigen wir die schwierigen Schritte der Reform? Was sind die Hauptkritikpunkte am heutigen System, welches sind die grössten Schwachpunkte? Welche Änderungen schlägt Avenir Suisse vor? Referat und Panelgespräche mit Experten und einer Expertin – Doris Bauer, Stellvertretende Sekretariatsleiterin SGB, Dossiers Sozialversicherung und Alterspolitik. Wann: 18:30 Uhr, anschliessend Apéro. Wo: Hotel Glockenhof, Sihlstrasse 1, Zürich. Preis: CHF 40.-. Weitere Infos und Anmeldung: Hier


3. Dezember 2016: GrossmütterForum 2016 - Generationen im Dialog

Aktiv mitreden, sich mit der anderen Generation austauschen und gemeinsame Handlungsansätze entwickeln, das ist das Ziel des GrossmütterForums 2016 vom 3. Dezember in Olten. Am Vormittag wird über gegenseitige Erwartungen und Abhängigkeiten diskutiert. Am Nachmittag vertiefen Dr. Heidi Witzig und Prof. Dr. François Höpflinger mit Impulsreferaten den Blick auf die sozialen und gesellschaftlichen Gegebenheiten zu Autonomie und Generationensolidarität. Im abschliessenden Workshop werden erste gemeinsame Handlungs- und Entwicklungsmöglichkeiten diskutiert. Wann: 9.00-17.00 Uhr. Wo: Aula fhnw, Von Roll-Strasse 10, Olten. Kosten: CHF 50.- inkl. Mittagessen, Pausenverpflegung und Apéro. Weitere Infos und Anmeldung: www.grossmuetterrevolution.ch


 
Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
zh@frauenzentrale.ch
Telefon 044 206 30 20

Montag bis Freitag von 08:30 bis 11:30 Uhr
Postkonto 80-4343-0

Mein Profil anpassen | Aus Newsletter austragen