Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, Oktober 2014
 
Meinungsmacherinnen-Tagung am 15. November - noch bis zum 27. Oktober anmelden!
 
Meinungsmacherinnen-Tagung am 15. November - noch bis zum 27. Oktober anmelden!

Profitieren Sie von den Erfahrungen erfolgreicher Politikerinnen: An der fünften überparteilichen Frauentagung an der Universität Zürich erzählen politische Meinungsmacherinnen wie Bundesrätin Simonetta Sommaruga oder Kantonsratspräsidentin Brigitta Johner von ihren Erlebnissen im politischen Alltag. Ihre Tipps und Tricks könnten auch für Ihr eigenes Engagement anregend sein. Vielleicht kommen Sie auf neue Ideen oder knüpfen interessante Kontakte? Nehmen Sie an den spannenden Workshops teil zu TV-Auftritten, Durchsetzungskraft, wirkungsvollem Schreiben, Umgang mit Social Media und vielen anderen aktuellen Themen. Weitere Infos: hier.



 
Kurs für erziehende Frauen am 4. November: interessante Inputs zum Thema Rund ums Geld
 
Kurs für erziehende Frauen am 4. November: interessante Inputs zum Thema Rund ums Geld

Was ist ein sinnvoller Umgang mit Geld bei Kindern und Jugendlichen? Bernadette Ritter, erfahrene Budgetberaterin gibt in ihrem Kurs spannende Tipps, wie Kindern und Jugendlichen eine angemessene Handhabung mit Finanzen vermittelt werden kann. Diskutieren Sie gemeinsam mit ihr über Fragen wie, wie viel Taschengeld bei Kindern angemessen ist oder ob Lernende einen finanziellen Beitrag zu Hause abgeben sollen. Die Anmeldung ist noch bis zum 27. Oktober offen. Der Kurs findet auf der Geschäftsstelle der Frauenzentrale am Schanzengraben 29, 8002 Zürich, statt. Weitere Infos hier.  


 
Nadja Schildknecht neue Zürcherin des Quartals - herzliche Gratulation!
 
Nadja Schildknecht neue Zürcherin des Quartals - herzliche Gratulation!

Von der KV-Stiftin zum Topmodel und zur erfolgreichen Unternehmerin: Die Karriere von Nadja Schildknecht, der neuen Zürcherin des Quartals, ist eindrücklich. Zusammen mit ihrem Geschäftspartner rief sie vor zehn Jahren das Zurich Film Festival ins Leben. Seither trägt sie als Geschäftsführerin und Co-Festivalleiterin massgeblich zum wachsenden Erfolg des Festivals bei – das mittlerweile der wichtigste Filmanlass in Zürich geworden ist und einer der bedeutendsten der Schweiz. Kamen zur ersten Ausgabe des Festivals 8'000 Filmbegeisterte, strömten in diesem Jahr bereits 71'000 Besucherinnen und Besucher in die Kinosäle. Die Auszeichnung „Zürcherin des Quartals“ hat Nadja Schildknecht auch verdient, weil sie das Thema Frauen im Filmgeschäft in der Öffentlichkeit thematisiert. Mit Stars wie Cate Blanchett, Rene Russo und Diane Keaton, die dieses Jahr als erste Frau den Golden Icon Award bekam, präsentierten sich den Fans noch nie so viele weibliche Stars wie 2014. Jeder sechste Festivalfilm stammte von einer Frau und auch die Filmjury war mit mehr Frauen als üblich besetzt.


 
Abgesagt: Tag der Offenen Tür am 25. Oktober findet nicht statt!
 
Abgesagt: Tag der Offenen Tür am 25. Oktober findet nicht statt!
Der auf den 25. Oktober angesetzte Tag der Offenen Tür auf der Geschäftsstelle der Frauenzentrale fällt leider aus. Weil die Aussenwärmedämmung der Fassade seitens der Baubehörden völlig unerwartet abgelehnt wurde, beschritt die Frauenzentrale als Grundeigentümerin den Rechtsmittelweg. Dies führte zu Verzögerungen. Statt im September können die Bauarbeiten am Schanzengraben 29 erst Ende Jahr abgeschlossen werden. Der Tag der Offenen Tür wird deshalb auf Frühling 2015 verschoben.

 
Nutzen Sie das attraktive Angebot unserer Laufbahnberatung
 
Nutzen Sie das attraktive Angebot unserer Laufbahnberatung

Marlise Senn begleitet Sie durch Ihre berufliche Veränderung: Sei es bei einer beruflichen Neuorientierung, dem Schritt in die Selbständigkeit oder einem Wiedereinstieg. Die erfahrene Laufbahnberaterin unterstützt Sie mit viel Elan und Einfühlungsvermögen. Ihr vielfältiges Repertoire an Wissen und ihre kompetenten Auskünfte kommen auch in den vielen positiven Feedbacks zur Sprache: „Der Aufwand hat sich gelohnt, denn mein Bewerbungsschreiben ist nun wieder auf dem neusten Stand, inhaltlich und was die Form betrifft. Ich schätze Ihre Beratung sehr, auch dieses Mal, und empfehle Sie gerne weiter. Kurz: Ich bin rundum zufrieden, auch was den Tarif betrifft. Dieser ist durchaus angemessen, nicht zuletzt, da Sie sich immer sehr gründlich vorbereiten“. Frau V. B.


Bitte beachten Sie: Termine nur nach Vereinbarung. Anmeldung über Tel. 044 206 30 20 (Mo-Fr von 08.30-11.30 Uhr). Weitere Informationen finden Sie hier.



 
Infos unserer Mitglieder

21.10.2014: Verband Frauenunternehmen - Unternehmerinnen Treff Bern

Der Verband Frauenunternehmen und Womenbiz, die Business -und Networkingplattform für Frauen, stellen sich den Unternehmerinnen der Region Bern vor. Danach folgt ein Austauschen und Vernetzen bei einem genüsslichen Apéro. VFU-Verbandspräsidentin Esther De Boer und Gabrielle Cacciatore-von Mandach, Gründerin Womenbiz, werden Sie persönlich begrüssen. Wann: 19.00-21.00 Uhr. Wo: vitaLounge bei vitaprospera, Bern-Liebefeld. Preis: Fr. 20.-. Hier geht es zur Anmeldung. Infos: Frau Anna Lehmann, Verband Frauenunternehmen, office@frauenunternehmen.ch


22.10.2014: Fraueninfo - Entsorgung radioaktiver Abfälle: hat das etwas mit mir zu tun?

Im Zentrum des Anlasses steht nicht die technische Argumentation oder mögliche Standorte, sondern die Frage der Verantwortung der heutigen Gesellschaft, also jedes einzelnen von uns, und gegenüber nachfolgenden Generationen. Wie weit reicht die Verantwortung für die Tiefenlagerung von radioaktiven Abfällen in die Zukunft? Fachleute nehmen Stellung. Unter der Moderation von Peter Hartmeier. Wann: 18.30 Uhr. Wo: focusTerra (ETH), Sonneggstrasse 5, 8092 Zürich. Preis: Fr. 40.-. Infos: Marianne Grunder, 044 948 00 53 / 079 467 83 70, www.fraueninfo.ch


23.10.2014: GrossmütterRevolution - GrossmütterForum 2014

Die meisten Frauen wünschen sich, zu Hause in ihren eigenen Wänden alt zu werden. Was bei guter Gesundheit sicher möglich ist. Was aber, wenn die Kräfte nachlassen oder eine Krankheit eintritt. Die Frauen der GrossmütterRevolution stellen sich die Frage, wie ein autonomes und selbstbestimmtes Leben beispielsweise auch bei Pflegebedürftigkeit gestaltet werden kann. Wann: 9.00-17. 30 Uhr. Wo: Pavillon, Park im Grünen, Gurten bei Bern. Preis: Fr. 50.- für Mittagessen und Pausenverpflegung. Hier geht es zur Anmeldung. Infos: www.grossmuetter.ch


23.10.2014: FOKA – Sektion Zürich - Forum Nonverbale Kommunikation

Wussten Sie, dass wir alle mit Gesicht und Körper sehr viel über unsere Grundbedürfnisse, Neigungen und Begabungen der Welt mitteilen? Wer Menschen und ihre Gesichter zu lesen weiss, erfasst das Individuelle und die Einzigartigkeit seines Gegenübers. Daraus erwachsen Verständnis und Respekt für andere Menschen und ihre Besonderheit. Dieses Wissen erleichtert alle Kommunikation und das Zusammenleben im Speziellen. Kathleen Thornton, dipl. Psychophysiognomin, erklärt Ihnen, wo bestimmte Charaktermerkmale an Körper- und  Gesichtsformen zu erkennen sind und was sie bedeuten. Wann: ab 17.45 Uhr. Wo: Hotel Glärnischhof, Claridenstrasse 30, 8022 Zürich. Anmeldung: bis Montag, 20. Oktober 2014 per Email an christinaruch@gmx.ch. Infos: www.foka.ch


28.10.2014: EWMD - Von der Managerin zur Unternehmerin 
Wer hatte nicht schon den Traum vom eigenen Unternehmen und die Leidenschaft, seine Ideen Wirklichkeit werden zu lassen? Brigitte Bodmer ist den Weg von der Managerin zur Unternehmerin erfolgreich gegangen und hat ihr eigenes Unternehmen im Online Fashion Bereich gegründet (www.net-affair.com). Sie wird uns von ihren persönlichen Erfahrungen berichten und unseren Gästen Tipps für die eigene unternehmerische Tätigkeit geben. Wann: 18.30-20.30 Uhr. Wo: Credit Suisse, Uetlibergstrasse 231, 8045 Zürich. Preis: Mitglieder gratis, Nicht-Mitglieder Fr. 40.-. Infos: switzerland@ewmd.org


November 2014: TERRE DES FEMMES - Weiterbildung Geschlechterstereotypen und Gewaltprävention

25.11.2014 Männlichkeiten und Weiblichkeiten

Die Rolle von Geschlecht bei Gewaltverhalten – Weiterbildung für Fachpersonen aus Schule, Kinder- und Jugendarbeit. Kinder und Jugendliche werden mit Bildern von «Männlichkeiten» und «Weiblichkeiten» sozialisiert. Dementsprechend ist auch ihr Verhalten als Gewaltausübende oder –betroffene geschlechterstereotyp geprägt. In der Gewaltprävention ist deshalb der Blick auf und die Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen und -bildern ein wichtiger Ansatz in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Diese Weiterbildung bietet Anregungen, die Möglichkeit, eigene Haltungen und Bilder zu reflektieren sowie praxisnahe Beispiele aus dem Arbeitsalltag.Wann: 09.00-14.00 Uhr. Wo: Borromäum, Byfangweg 6, Basel. Preis: Fr. 110.-. Infos: www.terres-des-femmes.ch

29.11.2014 Wahre Helden schlagen nicht!

Workshop für Jungs von 11 bis 15 Jahren in Zusammenarbeit mit «Respect! Selbstbehauptung für Jungs». Viele Jungs wissen, wie es ist, auszuteilen und einzustecken. Der Workshop thematisiert verletzende Verhaltensformen und baut auf eigenen individuellen Ressourcen auf, um konstruktives Konfliktverhalten zu üben. Ein Workshop für Jungs von 11-15 Jahren. Wann: 14.00-17.00 Uhr. Wo: Turnhalle Limmathaus C, Zürich. Infos: www.terres-des-femmes.ch


14.11.2014: FachFrauen Umwelt - Kurs zum Thema Auftrittskompetenz

Der Kurs vermittelt praktische Tipps, wie öffentliche Auftritte bei Tagungen, Sitzungen oder Workshops mit Freude und Sicherheit gemeistert werden können. Mittels Übungen wird die Auftrittskompetenz in solchen Situationen geübt und durch theoretische Inputs und persönliche Feedbacks vertieft. Es besteht die Möglichkeit ein individuelles, persönliches Coaching bei der Kursleiteirn zu buchen. Kursleiterin ist Simone Tschopp (www.awarenesscoach.ch) aus Biel, welche uns von mehreren Mitgliedern sehr empfohlen wurde. Der Kurs wird von den FachFrauen Umwelt gemeinsam mit der SVIN und der kommission frau+sia organisiert. Wann: 9.00-17.00 Uhr. Wo: Zentrum Karl der Grosse, Zürich. Preis: Mitglieder Fr. 400.-, Nicht-Mitglieder Fr. 500.-. Infos: www.fuu-pee.ch


18.11.2014: Verband Frauenunternehmen -  On the Road - VFU-Lesung "Fräulen Franzen besucht das Glück"

Anne Rüffers erster Roman »Fräulein Franzen besucht das Glück« (LangenMüller) erzählt von einer unscheinbaren Frau mit schrägem Hobby: Sie beantwortet poetisch und ausgefeilt Kontaktanzeigen, um dann ihre Briefbekanntschaften beim Warten im Café Selig aus ihrem Versteck zu beobachten. Erfahren Sie, was Fräulein Franzen antreibt und diskutieren Sie mit Anne Rüffer darüber, wie es sich anfühlt, die Seiten zu wechseln und als Verlegerin einen Roman zu schreiben. Moderiert von der Präsidentin des VFU, Frau Esther-Mirjam de Boer. Wann: 18.00-20.00 Uhr. Wo: Sachbuchverlag rüffer & rub, Konkordiastr.20, 8032 Zürich. Infos: www.frauenunternehmen.ch

27.11.2014: Prostitution – ein Beruf wie jeder andere?
Nach einer kurzen Einführung über die ideologischen Hintergründe der Sexarbeitsbefürworterinnen und -befürworter als auch der Abolitionistinnen und Abolitionisten berichten in einer moderierten Fragerunde die Expertinnen und Experten aus ihren spezifischen Blickwinkeln und Bereichen. Ziel der Veranstaltung ist es, einen vertieften Einblick in das Thema Prostitution bzw. Sexarbeit zu erhalten. Teilnehmende: Brigitte Obrist, ehemalige Sexarbeiterin und Bordellbesitzerin; Marie Merklinger, ehemalige Prostituierte und Survivor; Jürg Meier, Journalist und Genderspezialist; Silvia Steiner, Staatsanwältin Gewaltdelikte; Bastien Girod, Nationalrat Grüne Zürich; Marianne Streiff, Nationalrätin EVP Zürich; Andrea Gisler, Juristin und Leiterin Geschäftsstelle Frauenzentrale Zürich; Salome Gloor, Frauenberatung Sexuelle Gewalt; Weitere tba. Moderation: Alma Redzic, Geschäftsleitung FemWiss. Wo: Zentrum Karl der Grosse, Zürich. Wann: 19 Uhr. Anmeldung an info@femwiss.ch bis 26.11.2014. Weitere Infos: www.femwiss.ch.


Per 1. Mai 2015: Evangelischer Frauenbund Zürich sucht Geschäftsführerin 80-100%

Zur Sicherstellung der Nachfolge der heutigen Stelleninhaberin, die in Pension geht, wird eine neue Geschäftsführerin gesucht. Als Mitglied der Geschäftsleitung, zusammen mit den Leiterinnen Kinderheim und Kindertagesstätte, tragen Sie die operative Gesamtverantwortung und stehen für den Erfolg der Organisation ein. Infos: www.vefz.ch




 
Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
zh@frauenzentrale.ch
Telefon 044 206 30 20

Montag bis Freitag von 08:30 bis 11:30 Uhr
Postkonto 80-4343-0

Mein Profil anpassen | Aus Newsletter austragen