Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, Newsletter Mai 2014
 
Abschied von unserem Ehrenmitglied Liselotte Meyer-Fröhlich
 
Abschied von unserem Ehrenmitglied Liselotte Meyer-Fröhlich
Traurig nehmen wir Abschied von unserem Ehrenmitglied Liselotte Meyer-Fröhlich (rechts im Bild an der GV 2013). Sie ist am 26. April 2014 nach kurzer Krankheit 91-jährig gestorben. Liselotte Meyer-Fröhlich wurde 1964 in den Vorstand der Frauenzentrale gewählt. Von 1974 bis 1982 prägte sie als Präsidentin die Entwicklung der Frauenzentrale. Beharrlich und mutig setzte sie sich zeitlebens für die Rechte der Frauen ein. Für viele Frauen war sie ein Vorbild. Wir werden sie vermissen.
Hier können Sie die Gedenkrede von Andrea Gisler an der Abdankung am 7. Mai 2014 in der Kirche Fluntern nachlesen.
Hier finden Sie die Medienberichte.

 
Herzliche Gratulation Brigitta Johner
 
Herzliche Gratulation Brigitta Johner
Die FDP-Politikerin Brigitta Johner ist seit Montag, 12. Mai 2014, höchste Zürcherin. Mit 169 von 170 gültigen Stimmen wurde die diplomierte Übersetzerin aus Urdorf vom Parlament glanzvoll als neue Kantonratspräsidentin gewählt. Dafür möchte die Frauenzentrale Brigitta Johner herzlich gratulieren. Besonders stolz sind wir, weil die frisch gekürte Präsidentin seit 1998 Mitglied ist und von 2000 bis 2008 im Vorstand der Frauenzentrale engagiert war. Erste Vizepräsidentin im Kantonsrat ist neu die SVP-Politikerin Theresia Weber-Gachnang aus Uetikon. Auch ihr gratulieren wir herzlich.

 
Workshop Social Media II - Instagram, Google+ und Pinterest und Co.
 
Workshop Social Media II - Instagram, Google+ und Pinterest und Co.

Mit Facebook, Twitter und Blogs sind Sie bereits vertraut und möchten sich intensiver mit den Sozialen Medien befassen? Dann ist unser Workshop "#hashtag&co" genau die richtige Weiterbildung für Sie. Im Nachfolgekurs von "Einführung in Social Media" erfahren Sie alles über die Nutzung von Instagram, Google+ und Pinterest. Unter der Leitung von Corinne Dubacher lernen Sie, wie Sie richtig mit Hashtags und Co. umgehen und welchen Mehrwert die zusätzlichen Funktionen bieten.

Wann: Samstag, 7. Juni 2014, 9.00  bis 12.30 Uhr
Wo: Geschäftsstelle Frauenzentrale Zürich

Kosten: 65 Franken für Mitglieder, 75 Franken für Nicht-Mitglieder


Hier geht es zur Anmeldung.


 
18. Mai 2014: Gehen Sie wählen!
 
18. Mai 2014: Gehen Sie wählen!
Vor vier Jahren sanken die Frauenanteile in den Zürcher Gemeinden. In der Exekutive um ganze 10 Prozent - von 208 auf 187 Frauen. Bei den Legislativen waren in den 12 Parlamentsgemeinden vor den Wahlen 159 Frauen vertreten, nach den Wahlen nur noch 147.
Bei den letzten Lokalwahlen am 30. März 2014 wurden alle Mitglieder der Frauenzentrale, die auf der Webseite vorgestellt wurden, in ihren Gemeinden gewählt.

Lernen Sie
hier unsere Mitglieder kennen, die sich am 18. Mai 2014 zur Wahl stellen und gehen Sie wählen: Auch Ihre Stimme zählt!

 
Finanzielle Unterstützung für Ihre Publikation!
 
Finanzielle Unterstützung für Ihre Publikation!

Gertrud Heinzelmann war eine Vorkämpferin für die Gleichstellung von Frauen in Kirche und Gesellschaft. Als Mitglied bedachte sie die Frauenzentrale Zürich mit einem Legat zur Errichtung der Stiftung Interfeminas. Die Stiftung fördert Publikationen in Sachen Frauen- und Geschlechter-forschung sowie Gleichstellung und feministische Zielsetzungen.

 

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann informieren Sie sich auf www.stiftung-interfeminas.ch, ob Ihre geplante Publikation alle Kriterien erfüllt – und stellen Sie bis spätestens 31. Mai 2014 Ihr Gesuch. Bitte beachten Sie, dass Gesuche nur via Online-Formular akzeptiert werden. Auf der Webseite finden Sie eine Übersicht aller Publikationen, die die Stiftung Interfeminas bisher unterstützt hat.

 
Das perfekte Geschenk: Unser Jubiläumsbuch BERATEN BEWEGEN BEWIRKEN
 
Das perfekte Geschenk: Unser Jubiläumsbuch BERATEN BEWEGEN BEWIRKEN
Das Jubiläumsbuch der Frauenzentrale - BERATEN BEWEGEN BEWIRKEN - beinhaltet 100 Jahre Schweizer und Zürcher (Frauen-)Geschichte, und zeigt, wie sich die Rolle der Frau in den letzten 100 Jahren gewandelt hat - von Finkenkursen zur Rechtsberatung, von der Mütterschule zur Laufbahnberatung, vom Kampf um das Frauenstimmrecht bis zur rechtlichen Gleichstellung.

Die Publikation ist ein Muss für alle Personen, die sich für die Geschichte der Frauen in der Schweiz interessieren. Preis: 29 Franken für Mitglieder und 39 Franken für Nicht-Mitglieder plus 5 Franken Porto.

 
Infos unserer Mitglieder

19.05.2014: FOKA-Forum: NUMEROLOGIE - DIE SPRACHE DER ZAHLEN
Die Numerologie basiert auf dem klassischen Zahlensystem nach Pythagoras und ist eines der schnellsten Rechensysteme, um zahlengenaue und ganzheitliche Antworten auf Fragen in allen Lebensbereichen zu geben. Frau Christine Bengel, ICB Institut Christine Bengel, Zürich, ist die renommierteste und erfahrenste Numerologin im deutschsprachigen Europa. Wann: Apéro und Nachtessen fakultativ ab 17.45 Uhr, Forum ab 20 Uhr. Wo: Hotel Glärnischhof, Zürich. Weitere Infos: www.foka.ch


24.05.2014: Mitgliederversammlung der FachFrauen Umwelt
Die diesjährige GV steht ganz unter dem Motto «25 Jahre FachFrauen Umwelt» und führt in die Geburtsstadt der ffu-pee nach Zürich. Nach dem statutarischen Teil wird auf das Jubiläum angestossen. Der Abend wird mit Musik und Tanz abgerundet. Wann: ab 17.30 Uhr. Wo: Quartierzentrum Aussersihl, Zürich. Weitere Infos: www.ffu-pee.ch/de/agenda/


02.06.2014: Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich, Souverän und geschickt in die Lohnverhandlung

Im Zentrum der Weiterbildung für Frauen steht die Lohnverhandlung: Rollenspiele, Gesprächsvorbereitung und Verhandlungstechniken.
Wann: 16.30-20.30 Uhr. Wo: Stadthaus Zürich, Bibliothek zur Gleichstellung, 4. Stock, Raum 429.

Anmeldung: Hier


03.06.2014: Verband Frauenunternehmen: Sagenhafte Tour durch die Zuger Altstadt - Unternehmerinnen "on the road"
Mitglieder und interessierte Frauen treffen sich in der Zuger Altstadt zur Reise in die sagenumwobene Geschichte der Zuger Altstadt. Mit Apéro und viel Zeit zum Netzwerken. Weitere Infos und Anmeldung: www.xing.com/events/sagenhafte-tour-zuger-altstadt-unternehmerinnen-on-the-road-1393692?creation=true


03.06.2014: Katholischer Frauenbund Zürich: Besuch Mittelschulseelsorge

Im Rahmen des Jubiläums 50 Jahre katholische Körperschaft besuchen wir verschiedene Institutionen, welche im Dienste der Kirche tätig sind. Wir blicken hinter die Kulissen, erfahren mehr über die vielfältigen Aufgaben und können bei einer Erfrischung fragen, was wir schon immer über diese Organisation wissen wollten. Wann: 10.00 - 12.00 Uhr, Wo: Kreuzbühlstrasse 26, 8008 Zürich. Weitere Infos: www.frauenbund-zh.ch unter Veranstaltungen. 


16.06.2014: Fraueninfo: Frauen Karriere – Karriere Frauen - mehr Frust als Lust?

Frauen sind in beruflichen Führungspositionen untervertreten. Was hält Frauen davon ab, eine leitende Position anzustreben und auch zu erreichen? Sind die Barrieren in den männerorientierten Berufsstrukturen, bei der fehlenden gesellschaftlichen Akzeptanz oder bei den Frauen selbst zu suchen? Was hat es mit der berühmten „gläsernen Decke“ auf sich? Zwei Fachfrauen (Dr. med. Stephanie von Orelli, Chefärztin Frauenklinik Spital Triemli und Prof. Dr. med. Renate Huch, Ehemal. Leiterin Forschung Klinik für Geburtshilfe am Universitätsspital) diskutieren mit einem erfahrenen Kollegen über Frauenkarrieren. Wann: 18.30 Uhr. Wo: Zentrum Inselhof. Weitere Infos: www.fraueninfo.ch


24.06.2014: EMWD International Networks: Berufliche Machtspiele zwischen Männern und Frauen - mit Dr. Peter Modler
Immer noch gibt es zu viele kompetente Frauen, die bei der Selbstdarstellung im Firmen-Kontext, im Wettbewerb um die höhere Position, die Führungsrolle, das Budget oder politischen Einfluss ausgebremst werden. Oft geschieht das deshalb, weil sie die Machtsymbole in männlich dominierten Führungsstrukturen nicht kennen und sie nicht bewusst im eigenen Interesse einsetzen. Männer wissen darüber ziemlich gut Bescheid. Seit acht Jahren veranstaltet Peter Modler darum seine sog. „Arroganz-Trainings® für führende Frauen“. In diesen Trainings testen Frauen an einem männlichen Sparringspartner, mit welchen Strategien sie sich nachhaltig Gehör verschaffen und den Respekt bekommen, den sie verdienen. Wann: 18.30 Uhr. Weitere Infos: http://www.ewmd.org/node/15468



 
Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
zh@frauenzentrale.ch
Telefon 044 206 30 20

Montag bis Freitag von 08:30 bis 11:30 Uhr
Postkonto 80-4343-0

Mein Profil anpassen | Aus Newsletter austragen