Gratulationen

„Als Grossmutter bin ich der Überzeugung, dass nicht nur ich, sondern auch junge Familien auf das Engagement, das Wissen und die politische Arbeit der Frauenzentrale angewiesen sind. Ich selber geniesse die spannenden Angebote, den informativen Newsletter, das Bulletin. In meinem Alter ist natürlich das Thema «Wohnen im Alter» ein Dauerbrenner“

Susan Haesler, Mitglied seit 2006

 

„Mentoring ist, wenn zwei Frauen mit vollem Kopf und Terminkalender sich Zeit nehmen, ein Stück ihres Weges gemeinsam zu gehen und voneinander zu lernen.“ 

Franziska Herold, Mentee 2006

 
„Die Mitgliedschaft ermöglicht mir neben der Weiterbildung auch den Austausch von Ideen und Erfahrungen sowie die Vernetzung mit Gleichgesinnten. Das gute Netzwerk und die gegenseitige Unterstützung helfen uns Frauen dabei, zu einer nachhaltigen Lebensqualität für kommende Generationen beizutragen.“ 

Antoinette Hunziker-Ebneter, Mitglied seit 2010

 

„Ich frage mich jeden Tag, wo die Frauen in der Geschäftsleitung sind. Für mich ist klar, Gleichstellung ist noch nicht erreicht.“

Radmila Ilic

 

„Die Frauenzentrale ist eine wichtige kompetente Fachorganisation. Sie war für mich als Nationalrätin in den Startlöchern unvergesslich und beispielhaft, wie sie sich in die Debatte über die gemeinsame elterliche Sorge einbrachte. Wir „gewannen“ zwar nicht, aber waren eine ernstzunehmende Stimme, die fast als einzige die Auswirkungen auf die betroffenen Mütter und das Kindeswohl thematisierten.“ 

Maja Ingold, Nationalrätin EVP  

 

„Der Frauenzentrale und ihrem Team wünsche ich auch in Zukunft weiterhin viel Elan und Engagement. Es ist immer noch viel zu tun für die selbstbestimmte Lebensform der Frauen.“ 

Ursula Jacques, Vorstand 2000-2010

 

„Ich bin Mitglied, weil wichtige Themen aufgegriffen werden und weil es mir Spass macht, Frauen aus verschiedenen Generationen zu treffen. Ich wünsche, dass die Frauenzentrale auch in Zukunft auf viele engagierte Frauen zählen kann.“ 

Antonia Jann, Mitglied seit 2004

 

„Mit der Frauenzentrale verbinden mich acht spannende, lehr-, ereignis- und in vielen Belangen erfolgreiche Jahre als Vorstandsmitglied. Ich möchte diese Zeit nicht missen.“ 

Brigitta Johner-Gähwiler, Kantonsrätin FDP, Vorstand 2000-2008

 

„Die Frauenzentrale ist für mich als Historikerin ein gewichtiger Teil der Geschichte der Frauenbewegung. Verbinden sich darin doch die Ansprüche der Frauen auf Partizipation durch Gemeinnützigkeit und rechtliche Gleichstellung. Dies war seit ihrer Entstehung vor nunmehr bald 100 Jahren so, mit der ich mich gegenwärtig im Kontext eines Beitrags zur Wanderausstellung zum 1. Weltkrieg beschäftige.“ 

Elisabeth Joris, Mitglied seit 2009